***Spielberichte***Spielberichte***Spielberichte***

 

Startseite

Spielberichte

 

 

 Heiden - Rhede 4:2

  Geschlossene mannschaftliche Leistung beschert erneuten Heimerfolg

Das Wetter war gut und der Kader mit einer ausreichenden Anzahl an Spielern besetzt. Somit stand einem reibungslosen Fußballsamstag Nichts mehr im Wege.

Die Partie begann mit leichter Überlegenheit unserer Mannschaft, die bereits nach 15 Minuten in eine 1:0-Führung, durch eine schöne Einzelleistung durch Buschi, umgesetzt werden konnte.

              

Auch danach waren wir spielerisch und kämpferisch überlegen, so dass das 2:0 durch Minti nach 30 Minuten keine Überraschung war.

 

                 

 

Doch mit einer Sache hatten die Meisten unser Spieler etwas Mühe:

Poppeye fühlte sich vor dem Spiel scheinbar so laufstark, dass er mit dem Schiedsrichter eine Spielzeit von 2 x 40 Minuten, statt der üblichen 2 x 35 Minuten ausmachte.

Irgendwie spielten wir auch so, als müssten wir nur 35 Minuten kämpfen.

So kam es, dass wir in den letzten 5 Minuten vor der Pause noch unter Druck gerieten.

Viel Glück und das Unvermögen der gegnerischen Stürmer waren nötig, um nicht noch zwei Gegentore zu kassieren.

 

In der Pause haben wir jedoch wieder Kraft getankt und konnten mit viel Elan die spielerische Überlegenheit wiedergewinnen. In dieser Drangphase erzielte Jack das dritte Tor und brachte uns dem Sieg entschieden näher.

                 

 

Doch die Rheder gaben nicht auf und erzielten nach einem Steilpass über die rechte Seite und einer Flanke auf einen völlig frei stehenden Spieler das 3:1.

 

Im Anschluss drehten sie weiter auf und wir mussten einige heikle Momente im eigenen Strafraum überstehen. Besonders ist hier Christian zu erwähnen, der einen fast unhaltbaren Schuss von der 16-Meter-Marke mit einer glanzvollen Torwartparade abwehrte.

 

Im Gegenzug konnten wir bis zum gegnerischen Strafraum vordringen, als Buki angespielt wurde und mit einer schönen Einzelleistung die gegnerische Abwehr umkurvte und mit seinem ersten Saisontreffer nicht nur das 4.1 erzielen, sondern auch die belastende Banane in der Torschützenstatistik abstreifen konnte.

                                          

 

Die Rheder blieben jedoch am Ball und setzten unsere Abwehr mit vielen Steilpässen gefährlich unter Druck. Ein solcher führte schließlich auch zum 4:2-Gegentor.

 

 

 

Zwar war der Sieg nicht direkt gefährdet, doch zeichnete sich nun deutlich der Kräfteverschleiß unserer Mannschaft ab. Besonders unsere jüngeren Spieler (Buschi und Blömi) zeigten Auflösungserscheinungen.

 

Und was war mit Poppeye, derjenige, der unbedingt lange spielen wollte?

 

Er pfiff ebenfalls aus dem letzten Loch, konnte sich jedoch, zum Unmut seiner Abwehrkollegen, noch einmal bis zum gegnerischen Strafraum begeben und dort nur durch ein Foulspiel gestoppt werden ------ Elfmeter!!

 

Das war natürlich eine Sache für Manny, der seit Saisonbeginn bereits wieder nach jedem Training sein spezielles Torschusstraining absolviert. Er legte sich den Ball zurecht lief an und…..?????

 

Was war das????     

   

Ein harmloses Schüsschen, direkt auf den Torwart und die Chance zum 5:2 war vergeben. Aber dadurch stand er wenigstens nicht im Abseits, als nach dem Spiel die Highlights noch einmal detailliert diskutiert wurden.

 

Die Quintessenz des Spiels war jedoch ganz klar:

 

Sollten weitere 80-Minutenspiele von Poppeye angesetzt werden, wäre er gut beraten, bei den nächsten Trainingsabenden zusammen mit unseren jungen Spielern ein spezielles Ausdauertraining rund um Heiden zu absolvieren, statt mit uns ein lockeres Spielchen zu machen.